Internet World Business: Ein About You Cloud – Frontend Stack von Frontastic

About You Cloud Frontend Stack – zugegeben, es klingt erst einmal etwas hölzern. Und tatsächlich muss man auch bei dem einen oder anderen E-Commerce Veteran etwas weiter ausholen, um zu erklären, was es damit auf sich hat. Wer hier noch etwas Futter braucht, dem sei mein Artikel About You Cloud Frontend empfohlen.

Ein Frontend Stack für das About You Backbone

Auch die Internet Word Business geht in ihrem Artikel „Warum About You seine Backend-Lösung verkauft“ ausführlich darauf ein, warum eine E-Commerce Lösung ein gesondertes Frontend braucht:

„Die Lösung ist API-basiert, das heißt, alle Komponenten und Drittlösungen können über offene Schnittstellen miteinander verbunden werden. Eine solche Dritt­lösung ist beispielsweise das zwingend erforderliche Frontend. Denn ohne Front­end fehlt dem System bildlich gesprochen schlicht die Ladentheke.“

Neben Spryker und Ongr geht der Artikel ausführlich auf Frontastic ein:

„Der Basisbaukasten von Frontastic deckt alle Elemente von der Startseite über die Produktpräsentation und die Suche bis hin zum Kundenkonto und Checkout ab – aber eben nur auf der sichtbaren Shop-Ebene. Das System ist erweiterbar und, ebenso wie die E-Commerce-Infrastruktur von About You, in der AWS-Cloud gehostet.“

Die Internet World Business sieht einen Vorteil dieser neuen Generation von Shopsystemen darin, dass neben dem recht neuen Kanal „Mobile“ zukünftig weitere Kanäle wie Voice Commerce, IoT (Internet der Dinge) oder Smart Home integriert werden können.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
About You Cloud Frontend Stack
1

Backbone ist als „Headless Shop“ sehr modular einsetzbar.

2

Neben Artikeldaten werden Content-Elemente heute immer wichtiger. Sie können aus einem „Headless CMS“ eingespielt werden.

3

Letztlich können beliebige Cloud-Services integriert werden. Was auch die Stärke einer solchen Lösung ausmacht.

4

Auch Alt-Systeme können weiter betrieben und über spezielle Schnittstellen in die Abläufe integriert werden.

5

Insbesondere bei B2B-Commerce-Plattformen sind weitere Integrationen – z.B. ERP-Systeme – gefragt.

6

CRM ist ein Beispiel für eine gängige Integration in B2B-Portale.

7

Commerce ist natürlich ein wichtiger Fokus im Online-Markt. Doch nicht jede Lösung hat tatsächlich den reinen Absatz im Fokus.

8

Mobile First ist ein wichtiges Thema. Frontastic hat es neu gedacht und versetzt die Web-Entwickler und Online-Redakteure durch ein einzigartiges System in die Lage, tatsächlich Mobile First zu denken.

9

Die Möglichkeiten gehen weit über die klassischen Bildschirme von PC und Smartphone hinaus.

Focus auf den Frontend Stack

Während der „Backbone“ der About You Cloud das Produkt- und Katalog-Management mit Multi-Shop-Funktion, das Preismanagement und die Produktsuche sowie die Bestell- und die Lagerverwaltung fokussiert, konzentriert sich Frontastic zu 100 % auf den Frontend Stack.

Obwohl auch klassische Online-Shops laut Sebastian Betz ein Frontend für das About You Cloud Backbone darstellen können, ist Frontastic tatsächlich ein Gegenstück zu „Backbone“: Frontastic und Backbone haben praktisch keine funktionalen Überlappungen. Beide Produkte wurden für den API-First-Ansatz geschaffen. Eine Übersicht zu den jeweiligen Funktionen habe ich in meinem Post über das ideale About You Cloud Frontend erstellt.

Aber genug der Zusammenfassung, der lesenswerte Artikel von Christiane Fröhlich in der Internet World Business ist im Heft 25/26 2017 und Online „Warum About You seine Backend-Lösung verkauft“ erschienen.